Standpunkt: Skip Navigation LinksSitemap > Fördermittel > Arbeitsplätze > Dauerarbeitsplätze
 
Skip Navigation Links
SitemapExpand Sitemap


 


Förderung der Schaffung von Dauerarbeitsplätzen

Zusätzliche Dauerarbeitsplätze können gefördert werden. Ein Dauerarbeitsplatz entsteht, wenn eine Person unbefristet und sozialversichert beim Antragsteller angestellt wird. Damit scheidet die Förderung von freiberuflich tätigen Personen und Leiharbeitern aus. Als Basis wird oft die Anzahl der Arbeitsplätze zum Zeitpunkt der Antragstellung genommen. Die zusätzlichen Arbeitsplätze müssen während der gesamten Bindefrist mindestens erhalten bleiben.

Die Förderung bestimmter Zielgruppen ist hiervon unberührt und erfolgt separat. Die Förderung bestimmter Zielgruppen erfolgt meist über Lohnkostenzuschüsse für sechs bis 60 Monate.

Direkte Förderung von Investitionen und Lohnkosten
Die Förderung der sozialversicherten Dauerarbeitsplätze (DAP) erfolgt zum einen über die Förderung der einzustellenden Person (dem neuen Mitarbeiter) und zum anderen über die Förderung der Investition in den eigentlichen Arbeitsplatz.

Die Förderung der Personen erfolgt entweder über den Lohnkostenzuschuss für die Lohnkosten der einzustellenden Person oder über die lohnkostenbezogene Regionalförderung. Hier ist die Bemessungsgrundlage jeweils der Bruttolohn plus Arbeitgeberanteil. Darauf wird eine Förderung von bis zu 70 Prozent für maximal fünf Jahre gewährt. Die Höhe der Förderung ist von der Person und dem Standort abhängig.

Indirekte Förderung von Investitionen

Die Förderung der Investition erfolgt in der Regionalförderung und ist Standort bezogen möglich. Je nach Förderklassifizierung erfolgt regional eine unterschiedlich hohe Förderung. Die Zuschüsse belaufen sich zwischen 7,5 und 50 Prozent der Investitionssumme. Zur Förderung müssen volkswirtschaftliche Effekte für die Region geschaffen werden.

Diese Förderung kann auf Förderhöchstbeträge pro geschaffenen zusätzlichem Dauerarbeitsplatz begrenzt werden. Diese Begrenzung ist regional sehr unterschiedlich.

Zusätzlich sind weitere Vorgaben hinsichtlich der Vergabe der Aufträge und dem gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang zu beachten.

 
 
Downloads
 Schulung und Qualifizierung von Mitarbeitern
Die betriebliche und die personelle Sicht bestimmt Art und Höhe der Förderung.

 Zusätzliche liquide Mittel
Förderung ohne Sicherheiten sichert die Liquidität

 
 Impressum / Disclaimer

WABECO Subventionslotse® ist eine eingetragene Marke der VALEA Unternehmensberatung BDU
Winchesterstraße 2 · 35394 Gießen · fon +49 (0) 641-4941-1471 · email info@wabeco.de